Wir funktioniert der Fussheber Pneumaflex 2?

Pneumaflex 2 ® ist eine fussheberunterstützende Orthese ,welche mit einem Pumpen-System gekoppelt ist. Dieses Pumpen-System ist dazu in der Lage, Energie zu speichern um damit Bewegungen zu ermöglichen. Vor allem um die von einer Lähmung betroffen en Fusshebermuskeln zu aktivieren (u.a. innerer oder äusserer Kniekehlenischiasnerv).

Kurze Erklärung der Funktionsweise von Pneumaflex 2 ®

  • Die noch aktiven Muskeln oder die aus der Gehbewegung frei gesetzte Energie tanken die auf der Wadenschale montierte Pumpe mit Energie auf.
  • Diese Energie wird in der Schwungphase wieder freigesetzt und ermöglicht dadurch eine Dorsalflexion des Fusses. (welche vorher durch die erkrankten Muskeln, wie vor allem die Fusshebermuskeln aber auch durch Muskeln des Beines ausgelöst wurde).
  • Diese verlorenen Funktionen werden von Pneumaflex 2 ® wieder ermöglicht. Pneumaflex 2 ® stimuliert die Fusshebermuskeln, sowie die Muskeln des Beines dank der Tatsache, dass der Patient mit Hilfe der Orthese geht. Dies ermöglicht eine ständige dynamische und therapeutische Aktion auf die betroffenen Muskeln.
  • Testen Sie kostenlos die Wirksamkeit von Pneumaflex indem Sie einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Erklärung für Fachleute

Die Pneumaflex-Pumpe ist in der Lage, Energie zu speichern und dann in verschiedenen Geschwindigkeiten und Stärken wieder abzugeben. Diese Kraft wird an ein Kugelgelenk weitergegeben und teilt sich dadurch in die drei bekannten Vectoren auf (Höhe, Breite, Tiefe). Dies ermöglicht eine perfekte Wiedergabe sämtlicher natürlicher Bewegungen des Knöchelgelenks und des Unterschenkels welche beim Gehen entstehen.

Wenn das erreicht ist dann genügt es, einige dieser Vectoren zu limitieren oder zu eliminieren um dadurch die gewünschte Bewegungsfreiheit eines Segments zu erhalten.

Dies ermöglicht dann wieder die Kontrolle der Bewegungen durch die eigenen noch vorhandenen Muskeln wie :

  • Fusshebermuskeln
  • Die für Varus und Valgus verantwortlichen Muskeln
  • Die beinstabilisierenden Muskeln

Pneumaflex 2 ermöglicht somit eine deutliche Verbesserung des Ganggleichgewichts.

Die beim Stepping geschwächten Muskeln

Es gibt verschiedene Formen von Stepping (Fusslähmung, Fallfuss, Lähmung der Fusshebermuskeln)
Der Fuss kann also in verschiedenen Arten « zu Boden fallen ».

  • Der Fuss kann also in verschiedenen Arten « zu Boden fallen »
  • Diese Steppage kann auch von anderen geschwächten Muskeln oder Muskelgruppen begleitet werden.

Beispiel : gelähmter Ischiasnerv, zwei daraus hervortretende Nerven können betroffen sein. Innerer- und äusserer Kniekehlenischiasnerv.

  • Der tiefe Wadenbeinnerv innerviert die Fussheber wie die stabilisierende Fussmuskulatur (langer Wadenbeinmuskel, vorderer Schienbeinmuskel). Die Pneumaflextechnologie hilft aktiv dem langen Wadenbeinmuskel und ist dadurch extrem wichtig für das Körpergleichgewicht beim Gehen oder Laufen. Pneumaflex 2 aktiviert diese Muskelgruppe und erhöht damit die Stabilität des Fusses auf dem Boden. Es ist die einzige Methode, ein Verstauchen des Knöchels im kritischen Moment zu unterbinden, ohne andere zum Gehen notwendige Bewegungsparameter zu blockieren.
  • Der Tibialisnerv innerviert die Oberschenkel und die Wade sowie die plantare Fussmuskulatur.

Wenn beim Gehen sämtliche Muskelgruppen betroffen sind (tiefer Wadenbeinnerv und Tibialisnerv ist auch die Pneumaflex 2 Technologie machtlos. Man muss ehrlich sein.

Sind allerdings noch Muskeln aktiv, könnten sie mit der Energie der System-Pumpe aufgeladen werden. Die produzierte Energie ermöglicht die verlorenen Bewegungen wiederzugeben und aktionniert mechanisch die gelähmten Muskeln.

  • Dies ermöglicht einen intensiven Wiederaufbau der Muskulatur durch aktives Gehen mit Pneumaflex 2. (Orthese mit integriertem Fussteil zum Tragen mit Serienschuhen oder mit Pneumaflex 2 Massschuhen).

Nicht zu vergessen, dass der « normale » Gang, stark die Muskeln beansprucht und dadurch eine funktionelle Rehabilitation ermöglicht, dies ist der Grund warum Pneumaflex 2 entwickelt wurde.